Bled mit Kindern

Grajsko_kopališče_Bled_Jost_Gantar_MALA (115)© Jošt Gantar, Infrastruktura Bled

Das Burgbad (Grajsko kopališče Bled) ist im Sommer einer der beliebtesten Plätze für Familien in Bled.

Wenn ich an Bled denke, denke ich zuerst an die Liebe. Bled ist eine ideale, märchenhafte Destination für verliebte Paare, die das Märchen ihrer Liebe an einem der schönsten Orte der Erde erleben möchten. Ich habe Bled schon unzählige Male besucht, am häufigsten mit meiner Frau oder – weniger romantisch – mit einer Gruppe von Verwandten, damit ich Ihnen einen der Orte zeige, die sie bei ihrem Besuch Sloweniens nicht versäumen dürfen. Doch jetzt habe auch ich Kinder und betrachte deshalb potenzielle Ferienziele aus einem etwas anderen Blickwinkel. Mein Ziel ist es, ein Gleichgewicht zu finden, wobei meine Frau und ich in den Aktivitäten ebenso aufgehen wie unsere vier und sechs Jahre alten Töchter.

Sie können sich vorstellen, dass diese beiden Aspekte nicht immer vereinbar sind. Meine Frau und ich interessieren uns für Trampoline, Kinderspielzeug und leuchtende Gegenstände sowie Einhörner nur soweit, wie das unbedingt notwendig ist. Tatsächlich finden sich unsere beiden Töchter aber sehr gut in Situationen zurecht, die für Erwachsene gedacht sind. Als Kunsthistoriker habe ich mir die Aufgabe gestellt, in ihnen das Interesse für Museen zu wecken, und ob Sie es glauben oder nicht, sie bitten mich immer darum ein Musem zu besuchen. Doch wenn wir dann tatsächlich dort sind, betrachten sie trotz meiner Bemühungen, ihnen die Ausstellung zu zeigen, Galerien als komplizierte Spielplätze, auf denen man ausgezeichnet Verstecken spielen kann. Sie bringen nur wenig Geduld zum Lesen von Wandplakaten und zum Studium der eiszeitlichen Geografie auf, die das Becken des Bleder Sees geformt hat. Auch gut.

Diesmal hatte ich eine andere Aufgabe zu lösen. Wie kann eine junge Familie ein Wochenende in Bled verbringen? Es hat sich herausgestellt, dass es zahlreiche Antworten darauf gibt, die auf der Hand liegen, da Bled unglaublich viel Interessantes zu bieten hat.

Zasip_Jost_Gantar© Jošt Gantar

Zasip wahrt ein ganz besonderes Kulturerbe – dort befindet sich nämlich das weltweit einzige Zentrum der „Prgas“, den getrockneten Früchten der alten Birnensorte Tepka.

Wir haben die Stadt an einem Wochenende besucht, das wahrscheinlich zu den Wochenenden mit den meisten Besuchern der Feriensaison gehört, nämlich zur Zeit der Bleder Tage und Nächte, wo eine Reihe von Events – Stände mit Speisen, Konzerte, besondere Veranstaltungen und die Nacht von Bled als Höhepunkt mit mehr als 15.000 Kerzen in Eischalen auf der Oberfläche des Sees dafür sorgt, dass das touristische Zentrum von Bled noch belebter ist als gewöhnlich. Um alles ein bisschen entspannter anzugehen, haben wir uns entschieden im bezaubernden Dorf Zasip zu übernachten, das nur fünf Autominuten vom Zentrum von Bled entfernt liegt. Zasip kann auf ein besonderes Kulturerbe verweisen, es ist nämlich das weltweite Zentrum der „prge“, der gedörrten Schneebirnen, die von den Dorfbewohnern auf sehr unterschiedliche Art und Weise im Speiseplan verwendet werden. Am ungewöhnlichsten ist die Verwendung von Dörrbirnen anstelle von Weizenmehl. Die Birnen werden nämlich zu Mehl gemahlen und werden zum Backen von Brot und Mehlspeisen verwendet. Zasip verfügt auch über einen ausgezeichneten Gasthof mit Namen Kurej, wo wir lokale Spezialitäten, nämlich slowenische Strudel, gefüllt mit ..., ja, Sie haben es erraten, mit Dörrbirnen probiert haben. Der Aufenthalt im Gasthof abseits des Geschehens vom Zentrum von Bled war für uns eine wahre Wohltat, wo wir Energie für einzelne Events gesammelt haben.

Straža_Bled_Jošt_Gantar_MALA (22)© Jošt Gantar

Straža ist ein kleinerer Berg, der mit schönen Spazierwegen sowie verschiedenen Sommer- und Winteraktivitäten lockt.

Und davon gibt es genug. Beinahe den ganzen Tag haben wir auf dem Berg mit Blick auf den Bleder See verbracht, der sich vom Ufer hinter dem berühmten Grand Hotelom Toplice erhebt. Straža, so heißt der Berg, bietet eine ganze Reihe von familienfreundlichen Szenerien. Wir fuhren mit dem Sessellift zum Abenteuerpark, einen Wald auf dem Gipfel des Hügels, wo es hoch über dem Boden ein anspruchsvolles Übungsgelände gibt. Das Personal stattete uns mit Sicherheitsgurten und Helmen aus und gab uns eine gründliche und nützliche Einführung. Danach konnten wir die unterschiedlichen Übungsgelände frei erforschen und ausprobieren. Das umfasste Klettern, Seilleitern und schlingernde Brücken sowie Ziplines.

Meine vierjährige Tochter war leider einige Zentimeter zu klein dafür, um mehr als das »Kindergelände« absolvieren zu dürfen (Kinder müssen mit ausgestrecktem Arm über dem Kopf 140 cm Körperhöhe erreichen, damit sie das Seil halten können, das ihnen bei der Überwindung der Hindernisse auf dem Übungsgelände hilft). Meine Frau und die sechsjährige Tochter hatten aber auf beinahe allen anderen Pfaden viel Spaß. Während der Wartezeit fuhren meine vierjährige Tochter und ich auf der Rodelbahn am Hügel auf einer besonderen Strecke mit gelben Rodeln (für zwei Personen), die mit einem Griff gesteuert werden können (nach vorne für Geschwindigkeiten bis 40 km/h, nach hinten zum Bremsen) und die in einer Metallbahn eingespannt sind, die sich den Berg entlang schlängelt. Während der Fahrt genossen wir den majestätischen Ausblick auf das Schloss und den See. Am Fuß des Berges konnten wir Bogenschießen für Kinder üben und gab es einen Spielplatz, dessen Thema slowenische Märchen sind. Außerdem gibt es zwei Dinge, die wir nicht probiert haben, die aber unterhaltsam schienen: eine Schisprungschanze, die man hinunterfahren kann, wobei man auf einer Luftmatratze landet und ein großes Luftpolster, auf den man springen kann und dann mehre Meter frei fallen kann. Adrenalin ist mein Feind, deshalb sind solche Dinge nichts für mich. Aber wenn sie ein normaler Mensch sind, der es mag, wenn das Adrenalin steigt, bin ich davon überzeugt, dass Sie das sehr genießen werden.

Grajsko_kopališče_Bled_Jost_Gantar_VELIKA (139)© Jošt Gantar

Direkt unterhalb des Burgfelsen befindet sich das öffentliche Freibad Grajsko kopališče (Burgbad).

An diesem Nachmittag machten wir uns auf zum Schloss Bad, das große Bad am See. Obwohl die Menschen an unterschiedlichen Enden des Sees baden, ist dies das einzige offizielle Bad mit der gesamten Infrastruktur wie Warmwasserbecken, Bademeistern, einem Bootsverleih, einer Wasserrutsche und ähnlichen Dingen. Der See hat erfrischende 23 Grad, was für einen heißen Sommertag gerade richtig ist. Vor dem Bad befindet sich ein Stand, in dem eine freundliche Dame hausgemachtes Softeis verkauft, von dem ich davor noch nie etwas gehört habe (Softeis habe ich immer mit industriell hergestelltem Eis verbunden), das richtig erfrischend ist. Das Mittagessen übersprangen wir und gingen lieber in die Konditorei Zima, die von den Einheimischen empfohlen wird. Als ich zum ersten Mal nach Slowenien kam, trug diese Konditorei noch den Namen Šmon. Zwischenzeitlich wurde sie von der Familie Zima übernommen, die die Tradition der üppigen und köstlichen Süßspeisen zu leistbaren Preisen übernahm. Ihr Stück der traditionellen Gibanica kann mit Leichtigkeit zwei Personen satt machen und ihre Version der berühmten Bleder Cremeschnitte ist etwas heimeliger (so wie von Großmutter gemacht) als das elegante Original im Hotel Park (es wird das Beste sein, wenn Sie beide probieren, und dann selbst entscheiden, welche sie bevorzugen).

Bei unseren Fahrten durch Bled und Umgebung benützten wird die Landkarte Julische Alpen. Das ist ein geniales kostenloses Geschenk, das alle Gäste erhalten, die zwischen dem 15. Juni und dem 15. September in Bled zumindest drei Nächte übernachten. Bled ist es mehr als wert, da das Städtchen und seine Umgebung viel Interessantes zu bieten haben und Sie einen längeren Besuch damit ohne Weiteres rechtfertigen können. Die Karte ist ein willkommener Mehrwert. Insbesondere zur Zeit des Sommerfestivals, wenn es beinahe unmöglich ist einen freien Parkplatz zu finden, ist die kostenlose Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels mit Hilfe der Karte ein wahrer Genuss. Auch die Fahrt mit dem Sessellift auf den Berg Straža war mit der Karte kostenlos.

Meine Kinder finden unterschiedliche Transportarten sehr unterhaltsam, weshalb die Fahrt mit dem Autobus und danach mit dem Boot ein Teil der Urlaubserfahrung war. Sie können aber auch mit einem angemieteten Boot auf die Bleder Insel rudern oder Sie überlassen die Rolle des Ruderers dem Gondoliere der Flöße (pletne), die die traditionellen Bleder Boote lenken. Auf der Insel unterhalten sich die Kinder zunächst mit dem Laufen über 99 Stufen von der Anlegestelle bis zur Kirche. Das Klettern auf den Glockenturm, das Läuten der Wunschglocke und natürlich die Potitze in der Potitzenstube (Potičnica) sind für Kinder ein Schuss ins Schwarze (ganz zu schweigen von der Begeisterung, die ein Wels-Schwarm auf einer Seite der Insel bei meinen Mädchen auslöste). Wenn wir genug Zeit gehabt hätten, hätten wir uns noch eine Fahrt um den See mit einer Fiakerkutsche mit einem Pferdegespann gegönnt, was meinen Töchterns sehr gefallen hätte (sie lieben Pferde, auch wenn sie keine Einhörner sind).

Blejski-grad-2018_023_photo_Vizualist-mala© Vizualist

Genießen Sie auf der Burg von Bled den schönsten Ausblick auf die Bleder Insel, die Stadt Bled und die ländliche Umgebung von Gorenjska.

Am nächsten Morgen gingen wir zur Burg von Bled. Als Jugendlicher reiste ich mit meinen Eltern mehrmals nach Frankreich, wo wir Schlösser besuchten. Ich lief die Verteidigungsmauern entlang und tat so, als würde ich mit Gewehren duch die Schussöffnungen auf unsichtbare Feinde schießen. Ich habe meinen Mädchen das Bogenschießen beigebracht und ich kann mit Freude sagen, dass sie begeistert sind (ich stelle mir gerne vor, dass sie gute Schützinnen sind). Die Burg bietet viel Interessantes, von wunderbaren Blicken auf den See über die alte Druckerei, wo man ein Souvenir mit einem Wachsiegel versiegeln kann, über die Schmiede, den Weinkeller und natürlich das gute Museum. Ich dachte, dass ich meine Töchter etwas verwirren könnte, wenn ich sie mit einem Skelett, das aussah, als gehöre es einem Hirsch, frage, zu welchem Tier es gehört. Das ist natürlich ein Elch, sagte meine Sechsjährige, obwohl ich ihr beigebracht hatte, dass Elche in Nordamerika lebten. Soviel dazu, wieviel ich weiß: Es stellte sich nämlich heraus, dass Elche im alten Europa lebten und dass meine Tochter das Skelett vom anderen Ende des Saals wiedererkannte.

Die beschriebenen Aktivitäten sind nur ein kleiner Teil dessen, was Sie im Sommer in Bled mit Kindern machen können. Wir versuchten uns darauf zu konzentrieren, was Bled allein bietet. Es gibt aber noch unzählige auf Kinder zugeschnittene Aktivitäten, wie zum Beispiel Minigolf und Filme und Schwimmen.

Wir haben sogar die vollkommene Unterbringung für unseren nächsten Besuch gefunden. Im Öko-Komplex Garden Village Bled kann man in Baumhäusern wohnen, und einige davon verfügen sogar über richtige Trampoline. Wahrscheinlich ist es besser, dass wir diesmal nicht in einem Baumhaus wohnten, denn dann hätte ich die Mädchen nie davon überzeugen können hinaus zu gehen und den wunderbaren See kennenzulernen, einen der schönsten Orte auf diesem Planeten für verliebte Erwachsene (mit Kindern oder ohne).


Über den Autor

Znamka_Bled_Noah_Charney103© Boris Pretnar

Dr. Noah Charney ist ein amerikanischer Schriftsteller mit zahlreichen Bucherfolgen und Professor für Kunstgeschichte, der seit vielen Jahren in Slowenien lebt. Er ist in der amerikanischen Stadt New Haven aufgewachsen und hat sein Aufbaustudium am The Courtauld Institute und an den Universitäten in Cambridge und Ljubljana absolviert. Bisher hat er 13 Bücher geschrieben, darunter auch mehrere internationale Bucherfolge, wie z. B. „Slovenologija“ (das unter dem Titel (Slovenology - Living and Traveling in the World's Best Country ins Englische übersetzt wurde) mit Essays über seine Erlebnisse während seines Lebens in Slowenien, das seiner Meinung nach das „beste Land der Welt“ ist. In den ersten sechs Monaten wurden davon bereits mehr als 3.000 Exemplare verkauft. Sein Werk „Večni arhitekt (Der ewige Architekt), das im Englischen den Titel Eternal architect: The life and art of Jože Plečnik trägt: über das Leben und die Arbeit von Jože Plečnik, dem modernistischen Mystiker“ hat bei der Ausschreibung für den slowenischen Literaturpreis den 2. Platz erhalten und wurde auf dem Architekturbienale in Novi Sad mit dem Preis für das beste Buch ausgezeichnet. Charney ist zwar Experte für Kunstgeschichte und Kunstkriminalität, hat sich aber inzwischen auch zum Slowenien-Experten entwickelt, da er regelmäßig Artikel in bedeutenden Zeitungen wie z. B. The Guardian und Washington Post über Slowenien veröffentlicht. Wenn Sie mehr über seine Werke erfahren wollen, dann besuchen Sie seine Internetseite noahcharney.com oder folgen ihm in den sozialen Medien, wo er über seine Erlebnisse im „besten Land der Welt“ berichtet.