Der Karst und das mediterrane Slowenien

Das Karstgebiet

Bled – Postojna = 101 km

F008791-park_skocjanske_jame_jost_gantar_5_orig_jpg-photo-m© Jošt Gantar, www.slovenia.info

Der Karst überrascht mit seinen zahlreichen ober- und unterirdischen Naturwundern. In dieser Region befindet sich auch die Königin der slowenischen Höhlen - die Tropfsteinhöhle von Postojna (Postojnska jama), die zusammen mit Predjamski grad, der größten Höhlenburg der Welt, zu den größten Sehenswürdigkeiten Sloweniens zählt. Erleben Sie auch die unter dem UNESCO-Schutz stehende beeindruckende Tropfsteinhöhle Škocjanske jame mit der größten unterirdischen Schlucht und den faszinierenden Sickersee von Cerknica (Cerkniško jezero). Auch das Gestüt Lipica, wo die weißen Lipizzanerpferde gezüchtet werden, ist sehr sehenswert.  Štanjel fasziniert die Besucher als wahres architektonisches Karstjuwel. Diese Gegend ist auch die Heimat des Karster Teran oder Terrano (typischer Rotwein aus dem Karst) und des Karster Pršut (luftgetrockneter Rohschinken).

 

Nova Gorica und das Vipava-Tal (Vipavska dolina)

Bled – Vipava = 125 km

F013630-kolesarjenje_vipavska_dolina_jost_gantar_3-photo-m© Jošt Gantar, www.slovenia.info

Das Vipavatal ist die Welt der zahlreichen kulinarischen Genüsse und Aktivitäten zu allen Jahreszeiten. Das Tal fasziniert mit seinen typischen steinigen Dörfern wie Vipavski križ und Goče, mit den noch vorhandenen Spuren der alten Römer in Ajdovščina und Vipava, mit der Vipava, die in Form eines Deltas entspringt, und als Gegend mit den meisten autochthonen Weinsorten in Slowenien. Nova Gorica ist eine junge Stadt voller Leben am Schnittpunkt zweier Kulturen. Ganz in der Nähe von Gorica spannt sich die Solkan-Brücke mit dem größten Steinbogen der Welt über die Soča  Das Kloster Kostanjevica ist auch wegen der sich dort befindlichen Burbonen-Gruft bekannt.

 

Ankaran

Bled – Ankaran = 153 km

F013217-055220_sto_aktivnosti_v_istri_debeli_rtic_kajaki-photo-m© Jaka Ivančič, www.slovenia.info

In Ankaran beginnt die slowenische Küste. Der Landschaftspark Debeli Rtič mit dem wohltuenden Klima ist ein bekanntes Seebad. Wer Lust hat, etwas Neues zu entdecken, der wird vom Muschelfriedhof mit den Schalen von 234 Muscheln und Schnecken aus der Bucht von Triest und von der St. Bartholomäus-Bucht (Zaliv sv. Jerneja) mit Überresten aus der Zeit der Antike begeistert sein. Gleich neben der Feriensiedlung von Ankaran befindet sich das Kloster St. Nikolaus, das im Laufe seiner Geschichte verschiedene Funktionen hatte, heute aber zu einem komfortablen Hotel umgebaut ist.

 

Koper

Bled – Koper = 155 km

F002156-12_koper_4223_orig_jpg-photo-m© Tadej Bernik, www.slovenia.info

Besuchen Sie die Stadt der hundert Sonnen, die die Fassaden der mittelalterlichen venezianischen Paläste schmücken. Jede Menge Spaß und Spiel im Wasser erwarten Sie im Aquapark Žusterna, außerdem sind Sie hier nur einen Sprung vom salzigen Moorgebiet im Naturreservat Škocjanski zatok entfernt.  Das grüne Hinterland überrascht die Besucher mit einem reichen Kulturerbe und der exklusiven Geschmacksvielfalt von Istrien. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Gegend sind Hrastovlje mit dem berühmten Gemälde Der Totentanz, die Burg Socerb mit den atemberaubenden Aussichten auf die Küste und der Ort Marezige mit seinem Fest zu Ehren des Rotweins Refošk. Der Karst-Rand (Kraški rob) ist aber auch ein wahres Paradies für Kletterer.

 

Izola

Bled – Izola = 159 km

F009856-jacob_stb_izola_1-photo-m© Jacob Riglin, Beautiful Destinations, www.slovenia.info

Izola ist eine Küstenstadt mit einer reichen Fischereitradition, die einst auf einer Insel erbaut wurde. Auf Ihrem Spaziergang durch die hübschen Gassen der Stadt wird Sie überall der Duft nach mediterranen Fischspezialitäten begleiten, die das ausgezeichnete Olivenöl und der Wein aus der Gegend perfekt ergänzen. Wie sehr die Stadt mit dem Meer verbunden ist, erfahren Sie im Haus des Meeres - Izolana, während Sie die blaue Adria an einem der vielen, ganz verschiedenen Stränden hautnah erleben können. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und besuchen Sie die archäologische Fundstätte in der Bucht Simonov zaliv, erleben Sie einen Tauchgang zum versunkenen Passagierschiff Rex oder bewundern Sie auf einem Spaziergang die zahlreichen Stadtpaläste.

 

Portorož - Piran

Bled – Piran = 170 km

F002521-3_piran_jost_gantar_orig_jpg-photo-m© Jošt Gantar, www.slovenia.info

Portorož ist das kosmopolitische Zentrum des gesellschaftlichen Lebens mit einem einzigartigen Wellness-Angebot an der slowenischen Küste. Die historische Küstenstadt Piran verzaubert die Besucher mit romantischen Häusern, urigen Gassen und einer alten Stadtmauer und ist auch der Heimatort des wohl berühmtesten Einwohners der Stadt – dem legendären Virtuosen Giuseppe Tartini.  Das lebhafte Portorož und das romantische Piran sind seit jeher mit dem Salz verbunden, da beide Küstenstädte von Salinen umgeben sind. In den Salinen von Sečovlje wird das Salz immer noch nach der jahrhundertealten Tradition gewonnen. Und vom Naturreservat Strunjan führt Sie der Weg von den Salinen von Strunjan zum höchsten Flyschkliff an der Adria.