Das Soča-Tal

Bled – Tolmin = 76 km
Bled – Bovec = 85 km

F009194-soca_alan_kosmac-photo-m© Alen Kosmač, Sidarta, www.slovenia.info

Die Soča gilt als einer der schönsten Alpenflüsse der Welt. Und zwar nicht nur wegen seiner wunderschönen blaugrünen Farbe, sondern auch wegen der Landschaft, durch die sich die Soča ihren Weg gebahnt hat. Zwischen den malerischen Berggipfeln der Julischen Alpen und dem Nationalpark Triglav immer noch die Legende vom Goldhorn lebendig - dem Geißbock Zlatorog mit den goldenen Hörnern, der den unendlichen Reichtum der Natur bewacht. Das wilde Trenta-Tal, die großen und die kleinen Soča-Tröge, die Tröge von Tolmin, die malerischen Wasserfälle Kozjak, Boka, Virje – sind nur einige von vielen Naturschätzen, die einen Besuch wert sind.

F013583-slap_kozjak-photo-m© Iztok Medja, www.slovenia.info

Das Soča-Tal ist ein Paradies für alle, die gerne in der Natur aktiv sind. Erleben Sie das Gebiet z. B. bei einem Adrenalin-Abenteuer in den Stromschnellen mit dem Raft oder Kajak, beim abenteuerlichen Canyoning, bei einer gewagten Zipline-Abfahrt bzw. auf der Suche nach den schönsten Aussichten von den umliegenden Gipfeln, und im Winter bei einzigartigen Skierlebnissen im Skigebiet des Hochgebirges Kanin - Sella Nevea.

Kaum vorstellbar, dass sich genau hier die Soča-Front (auch bekannt als Isonzo-Front nach dem italienischen Namen des Flusses) befand, wo vor über 100 Jahren die heftigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs ausgetragen wurden. Die Spuren der Soča-Front sind noch heute auf dem Weg des Friedens (Pot miru) durch das Tal sichtbar. Dazu gehört auch die Gedächtniskirche auf Javorca (cerkev na Javorci), die zu den schönsten slowenischen Denkmälern aus dem Ersten Weltkriegs zählt.

F008584-javorca_jost_gantar_3_orig_jpg-photo-m (1)© Jošt Gantar, www.slovenia.info

Das Soča-Tal ist aber auch eine Welt der kulinarischen Genüsse und außerdem der Austragungsort verschiedener Festivals, die dem Tal zusätzlichen Zauber verleihen.