Kranjska Gora

Bled – Kranjska Gora = 39 km

F002417-alan_kosmac_kranjska_gora_3878_orig_jpg-photo-m© Alan Kosmač, Sidarta d.o.o., www.slovenia.info

Kranjska Gora zählt zu den beliebtesten Wintersportgebieten und ist u. a. auch ein beliebter Austragungsort für wichtige internationale Skirennen. Aber auch Planica ist ein Magnet für alle Skisportfans, denn hier versuchen die Skispringer die Weltrekorde zu brechen. Mit dem neuen modernen Nordic Zentrum kommen nun auch die Langläufer auf ihre Kosten.

F004276-planica_2016_iztok_medja_10_orig_jpg-photo-m© Iztok Medja, www.slovenia.info

Obwohl Kranjska Gora ein Synonym für den Skisport ist, hat die Gegend zu jeder Jahreszeit abwechslungsreiche Aktivitäten in der Natur zu bieten. Die Gegend ist auch ein Paradies für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer, die sich aus den malerischen Tälern Vrata, Kot und Krm die höchsten Berggipfel des Landes mit dem Triglav an der Spitze erklimmen können. Davor lohnt es sich, im Slowenischen Alpenmuseum (Slovenski planinski muzej) in Mojstrana einen Blick auf die Geschichte des slowenischen Alpinismus und Bergsports zu werfen. 

Wer neue Herausforderungen mit dem Rad sucht, wird den steilen Weg auf den Vršič-Pass in Angriff nehmen, während sich der ebenere Radweg, der von Mojstrana bis nach Rateče und zu den Weißenfelser Seen (Belopeška jezera) führt, sehr gut für einen Radausflug mit der Familie eignet.  

F010464-jezero_jasna_tomo_jesenicnik_78-photo-m© Tomo Jeseničnik, www.slovenia.info

In der Gegend von Kranjska Gora befindet sich auch der Eingang in das Herz des Nationalparks Triglav mit seinen zahlreichen kulturellen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten – dem Naturreservat Zelenci, den Martuljek-Wasserfällen (Martuljški slapovi), dem Peričnik-Wasserfall (slap Peričnik) sowie der Russischen Kapelle (Ruska kapelica) auf der Strecke auf den Vršič-Pass. Denken Sie auch daran, am Fuße des Vršič legen Sie beim Jasna-See (jezero Jasna) einen Zwischenstopp einzulegen.