Kirche St. Martin

Besichtigen Sie die neugotische Kirche mit der vielfältigen Geschichte, die von bekannten slowenischen Architekten und Künstlern gestaltet wurde.

Pfarrkirche Bled

An der Stelle der Martinskirche wurde schon vor dem Jahr 1000 n. Chr. eine erste Kapelle errichtet. Die heutige neugotische Kirche wurde 1905 an der Stelle der vorherigen gotischen Kirche aus dem 15. Jahrhundert errichtet. Für den Bau der neuen Kirche wurden Pläne von Prof. Friedrich von Schmidt akzeptiert, der auch das Wiener Rathaus geplant hat. Diese Pläne wurden besonders in Bezug auf die Innenausstattung vom Architekten Josip Edler von Vancaš geändert. Auch der Konservator Janez Vurnik aus Radovljica trug zu künstlerischen Innenausstattung bei. Er gestaltete den Großteil der Plastiken in der Kirche aus bestem Carrara-Marmor.

Die künstlerischen und architektonischen Werke in der Kirche und in ihrer Umgebung zeigen die Merkmale verschiedener Stile und Zeitperioden.  Das Kircheninnere wurde in den Jahren 1932 bis 1937 vom akademischen Maler Slavko Pengov mit Fresken versehen. In den Jahren vor dem 2. Weltkrieg plante der größte slowenischen Architekt Jože Plečnik, die Skulptur, die vor der Kirche steht. Die erhaltene Tabormauer der Kirche reicht bis ins 15. Jahrhundert und erinnert an die Zeit der Einfälle der Osmanen in dieses Gebiet.

Slavko Pengov und Jože Plečnik

Slavko Pengov war ein slowenischer Maler aus Ljubljana, der vor allem als Maler durch sein umfangreiches Werk der Wandmalerei im 20. Jahrhundert in Slowenien bekannt ist.  Er studierte in Zagreb und Wien, arbeitete aber auch als Professor an der Akademie für darstellende Kunst in Ljubljana. Er wendete unterschiedliche Techniken an, seine Werke waren jedoch realistisch. Neben den Fresken in der Pfarrkirche Bled schuf er auch das 52 Meter lange Fresko in der Villa Bled.  

Jože Plečnik war der größte slowenische Architekt, er wurde in Ljubljana geboren. Er hat viele bekannte Gebäude in Ljubljana geplant, wie die National- und Universitätsbibliothek, die drei Brücken (Tromostovje), die Arkaden für den Markplatz und den Fischmarkt und den Friedhof Žale. Außerdem war er in Wien und Prag aktiv. Neben dem Denkmal vor der Kirche schuf er in Bled auch  das Cafe Belvedere.

Erlebnis

  • Bewundern Sie die wunderbare gotische Architektur der Kirche und ihre Fresken
  • Besichtigen Sie das Denkmal des berühmten Architekten, das vor der Kirche steht.
  • Nehmen Sie an einer der heiligen Messen und Konzerte statt,  die in der Kirche stattfinden.

Sehenswert

Sehenswürdigkeiten