Der See von Bled

Entdecken Sie den Zauber des Sees, der mit seiner Schönheit Reisen von nah und fern anlockt.

Entstehung des Sees

Die einzigartige Form des Sees, wie wir ihn heute kennen, ist nicht zufällig entstanden. An seiner Stelle befand sich einst ein tektonisches Becken, das vom Bohinjer Gletscher geformt wurde. Auf diesem Weg stand ihm ein großer Felsen im Weg, den er so lange abschliff, dass nur noch die heutige Insel davon übrigblieb. Das Eis schmolz, das Becken wurde mit Wasser aufgefüllt und es entstand der Bleder See, der mit seiner Tiefe, die an manchen Stellen bis zu 30 Metern beträgt, die Taucher begeistert.

 

Thermalquellen

Der tektonischen Entstehung des Sees ist nicht nur die einzigartige Form des Sees zu verdanken. Auch die zahlreichen Thermalquellen an der Ostseite des Sees, deren Temperatur nicht unter 20 °C fällt, sind eine Folge davon. Die Thermalquellen sind heute in drei Hotelbecken des Grand Hotels Toplice sowie der Hotels Park und Rikli Balance zusammengefasst. In den Hotels Park und Rikli Balance wird das Wasser zusätzlich beheizt, während man sich im Grand Hotel Toplice bei einer Wassertemperatur von 22 °C erfrischen kann. Hier kann man das Heilwasser auch in Gläser füllen und trinken, das es eine wohltuende Wirkung auf den Organismus hat. Nur der See erreicht im Sommer eine Temperatur von bis zu 25 °C, während die Wassertemperatur im Winter auf 4 °C fällt, bei sehr kalten Wintern friert die Seeoberfläche auch zu.

 

Legende über die Entstehung des Bleder Sees

Dort, wo heute der Bleder See liegt, gab es einst kein Wasser, sondern ein grünes Tal, in dessen Mitte ein Hügel mit einem Felsen stand, um den des Nachts die Bergfeen tanzten. Die Hirten hüteten im Tal ihre Schafe, die das Grünland in der Umgebung der Feenfelsens abgrasten. Die Feen baten die Hirten ihre Tanzfläche einzuzäunen, damit dort noch weiches Gras bleibt. Doch die Hirten kamen diesem Wunsch nicht nach, weshalb sich die jüngste und schönste Fee eines Tages während des Tanzes das Bein brach. Die zornigen Feen lockten daraufhin von den Bergen die Quellen und Bäche herunter, und diese rauschten ins Tal und füllten es auf. Nur der Hügel mit dem Felsen blieb als Insel mitten im See erhalten, auf ihm konnten die Feen von nun an in Ruhe in den hellen Mondnächten tanzen. Obwohl die Feen schon lange aus unserer Gegend verschwunden sind, blieb uns der schöne Feensee mit der Insel unter den Bergen. Das ist heute der See von Bled.

 

Erlebnisse

  • Ruhen Sie sich auf einer der Bänke aus und genießen Sie den Ausblick auf den See.
  • Umrunden Sie den See auf der 6 Kilometer langen Strecke zu Fuß oder mit der Kutsche. 
  • Erfrischen Sie sich im Sommer im Wasser des Sees beim Schwimmen oder mit den anderen angebotenen Wassersportarten. 
  • Fahren Sie mit dem Boot (pletna) bis zur Insel oder mieten Sie ein Boot und rudern Sie selbst. 
  • Fotografieren Sie die bezaubernden Motive des Sonnenaufgangs, die Boote, die Insel mit der Kirche, die Burg und die Schwäne, die förmlich danach rufen, fotografiert zu werden. 
  • In sehr kalten Wintern friert der See zu und man auf ihm gehen oder Eislaufen (wenn die Eisdecke dick genug ist und auf eigene Verantwortung).

 

Sehenswert

Sehenswürdigkeiten