Über Bled

Einer der schönsten Alpenferienorte

bled-panorama-milan-jansa© Milan Janša

Bled mit Umgebung ist einer der schönsten Alpenferienorte, bekannt durch ein mildes Klima und heilendes Thermalseewasser. Die Schönheit der sich im Seewasser widerspiegelnden Bergen, Sonne, Stille und frische Luft stellen zu jeder Jahreszeit ideale Voraussetzungen für eine angehme Erholung oder aktive Ferien. Bled lockt sowohl Geschäftsleute, Künstler und Sportler, als auch Forscher und Freisportler. Bled hat noch keinen Besucher unberührt gelassen. Alt und Jung aus der ganzen Welt kehrt immer wieder zurück, um sich von seinen Schönheiten aufs Neue entzücken zu lassen.

 

Allgemeines

 

Meereshöhe:
Bled 501 m, Schloß 604 m, Straža 646 m
Einwohnerzahl: 5476
See: Meereshöhe 475 m, Länge 2120 m, Breite 1380 m, Fläche 144 ha, max. Tiefe 30,6 m, max. Wassertemperatur im Sommer: 26°C.

 

Über das Thermalwasser

Studio_Luisa_02_GHT_Foto BDobrin_11 14.jpg© B. Dobrin

Das Thermalwasser, das in den Hallenbädern von Grand Hotel Toplice (22°C), Hotel Park und Hotel Rikli Balance (30°C, das Wasser wird zusätzlich erwärmt) verwendet wird, ermöglicht neben angenehmem Baden auch die erfolgreiche Heilung von stressbedingten Krankheiten, Erschöpfungszuständen und neurovegetativen Störungen. Die von Prof. Dr. V. Kletzinski durchgeführte Analyse des Thermalwassers ergab: Die konstante Quellentemperatur beträgt 23°C; 10 l Wasser enthält 1520 ccm freie Kohlensäure und 5,36 g der Salze Chlornatrium (0,12 g), Natriumsulfatsäure (0,57 g), Natriumkarbonatsäure (0,30 g), Kalziumkarbonatsäure (2,31 g), Magnesiumkarbonatsäure, Kohlenstoff-Ferrooxydsäure, Kieselsäure, Lehm, Phosphorsalz, Mangan u. a.

 

Über das Klima

 

Bled zeichnet sich durch ein mildes, gesundes, subalpines Klima aus und hat im Vergleich zu anderen Alpenkurorten die längste Badesaison. Die Gipfel der umliegenden Julischen Alpen und Karawanken schützen den Ort vor kalten Nordwinden. Während der Saison gibt es keinen Nebel. Die Durchschnittstemperatur im Juli beträgt 18,7°C und im Januar –1,2°C.

 

Gemeinde Bled

obcina-bled-2© Arhiv Turizma Bled

Naturschönheiten, historische Sehenswürdigkeiten und die günstige geographische Lage südlich der Alpen haben Bled für den Tourismus bestimmt. Das Bild von Bled mit dem Schloß, dem See und der Insel mitten im See ist weltweit bekannt. Das Schloß von Bled wacht als stiller Zeuge einstiger Macht fest und selbstbewußt auf der Felswand über dem See.

Der See von Bled genießt den Ruf außerordentlicher Schönheit. Den Hintergrund dieses Paradieses bilden die bewaldeten Hänge der Berge Jelovica und Pokljuka, die Gipfel der Karawanken und der Julischen Alpen mit ihrem höchsten Berg, dem Triglav – einem Nationalsymbol der Slowenen. Mitten im See liegt die Insel mit einer Kirche der Muttergottes am See. Insel und Kirche haben eine reiche Geschichte. In der Kirche ist die bekannte "Wunschglocke" aus dem Jahre 1543. Neben all der Schönheit und den Sehenswürdigkeiten gibt es in Bled und Umgebung noch viel Interessantes, das eine Besichtigung wert ist.

Bled wurde im Jahre 1995 erneut eine selbständige Gemeinde. Mit 72,3 km2 und 7.983 Einwohnern zählt es zu den mittelgroßen slowenischen Gemeinden.

Wichtigster Wirtschaftszweig der Gemeinde ist der Fremdenverkehr mit reich entwickeltem touristischen Angebot.  Unser Augenmerk gilt vor allem der Erhaltung unseres Kultur- und Naturerbes. Unser Ziel ist es, die Qualität des touristischen Angebots zu steigern und in die Erneuerung und den Ausbau der touristischen Infrastruktur zu investieren.